Rechter Sektor ruft zum Töten ukrainischer Sicherheitskräfte auf, so der Mitglieder der UAF und der Ukro-Polizei

An interior ministry serviceman stands next to a burnt car following a shoot-out in Mukacheve, Ukraine, July 11, 2015. Ukraine's President Petro Poroshenko has instructed law enforcement agencies to disarm and detain those who staged the shoot-out in the town of Mukacheve, Zakarpattia region, which left several people wounded and some reportedly killed, local media reported. REUTERS/Stringer - RTX1K0EG

Ein Soldat des Innenministeriums

 steht nach einer Schießerei neben einem verbrannten Auto in Mukatschewe,

Ukraine, 11. Juli 2015.

Poroschenko hat eine Order erlassen, wonach Strafverfolgungsbehörden die Angreifer entwaffnen und internieren sollen, welche sich an den Schießereien in Mukatschewe beteiligt und Zivilisten getötet haben.

„Die Regierung sollte eine entschiedene Abfuhr  aller Manifestationen von Banditentum erteilen!“, – sagte Poroschenko, unschwer zu vergessen, dass diese Schläger ihn zum Präsidenten machten.

Nach neuesten Informationen läuft jetzt in Mukatschewe ein Spezialprogramm zur  Sperrung, Entwaffnung und Verhaftung der Bande, die ein ziviles Objekt angegriffen haben. Die Gruppierung ist bereits umstellt und zur  Kapitulation aufgefordert worden. Im Falle einer  Verweigerung verspricht die ukrainische Polizei Gewalt anzuwenden.

Nun haben sich die Kämpfer des Rechten Sektors, laut Medienberichten, in angrenzenden Wäldern verschanzt und Dmytro Yarosh ist nach Mukatschewe gekommen.

Unten ist eine skandalöse Anweisung, welche in den sozialen Netzwerken veröffentlicht wurde:

„Der Auftrag an das 1. ukrainische Freiwilligen-  Corps ‚INTELLIGENCE DIVISION'“

  1. alle Intelligenz-Gruppen der 1. Intelligenz-Abteilung der Ukrainisch-freiwilligen-Korps sollen ihre unbestimmten Basen verlassen und sich für kämpferische Handlungen bereit halten.

(2) die Unterteilungen des Ministeriums für innere Angelegenheiten, SBU Mitglieder, etc., welche jetzt gegen Einheiten des Rechten Sektors kämpfen, diese Staatsfeinde müssen entwaffnet und bei Widerstand – getötet werden.

(3) Aufgrund der Situation anhaltender Kampfhandlungen um 00.00 Uhr am 13.07.2015, befehle ich alle Beteiligte am Angriff auf Mitglieder des Rechten Sektors zu eliminieren, so im gesamten Territorium der Ukraine und egal welcher Autoritäts- Stellung.

  1. Bei Versuchen der Verhaftung oder der Entwaffnung ist das Feuer für die nötige Effektivität zu eröffnen.
  2. auch um ein vollwertigen, bewaffneten Aufstand in der gesamten Ukraine ermöglichen zu können, gegen die Besetzung durch Verbrecher eines oligarchischen Regime
  3. Kommandanten der Einheiten des 1. ukrainischen Freiwilligen Corps ‚Intelligence Division‘ verbreitet diese Anweisungen im gesamten Personal der Einheiten.

Die schon zeitig umstellten Kämpfer hatten klar gemacht, dass sie erst nach Befehlen von Jarosh ihre Waffen niederlegen würden.

Jarosh sagte auch, dass seine Anhänger die „unbestimmten Protestaktionen“ zur  Unterstützung der „Transkarpatien-Robinhoods“ weiterführen werden  – so bezeichnet Yarosh in seinem Aufruf die Militanten, die das Feuer eröffneten.

„Azov“ ist aufgerufen die “volle Kontrolle“ über die Polizei in Mukatschewe zu übernehmen“

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *