Weit entfernt von ‚veche‘

Der Rechte Sektor organisierte eine Oppositions- Bewegung in Kiew am Dienstag. Dieser Schritt soll als ‚friedlich‘ gelten, sagte Dmitri Yarosh, der Leiter des Rechten Sektor, einen Tag vor diesem ‚veche‘, trotz seiner Aussage, dass der ukrainische Präsident Poroschenko und Premierminister Yatsenuk sich beeilen mögen die Stadt zu verlassen und weit weg vom Maidan- Platz zu sein.

Aber Poroschenko ging zum Beispiel auf eine Arbeitsreise durch den Nikolaevskaya Bereich. und Yatsenuk hatte einen Flug nach Dnepropetrovsk. Sie taten es ohne Ankündigung.

Vielleicht hatte sich Yatsenuk nach Dnepropetrovsk aufgemacht, nachdem Yarosh sagte, dass „die nationale Revolution noch nicht vorbei sei“, und er hinzufügte, dass der Präsident und der Premierminister „eine alte Mannschaft waren, die nicht bereit für ein neues System der Reorganisation waren und jeder konnte dies entsprechend ihrer Tätigkeit sehen „.

Aber das offizielle Kiew bereitete Yarosch eine Überraschung: die beiden Polizeibusse, welche zum Büro des Rechten Sektors kamen. Die Soldaten des „Kiew-2“ Bataillon sagten, dass sie bereit waren, die friedliche Versammlung aufzulösen.

Es ist notwendig zu sagen, dass Poroshenko an Popularität verliert. Laut der Umfrage des Internationalen Kiewer Instituts für Soziologie unterstützen nur noch 14,6% Poroschenko. Nur 28,3% der Befragten meinen, das Donbass Problem mit Macht- Methoden zu lösen und mit friedlichen Verfahren – 56,8%. 47,7% der Befragten sind bereit, die russische Sprache als zweite Amtssprache zur Lösung des Donbass Problems zu etablieren. 40,7% sind bereit, den NATO-Beitritt abzulehnen, 33,9% sind bereit, die EU-Integration zu vergessen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *