Herzzerreißender, kurzer Film über das Leben unter den Bombardierungen Kiews

„Es leben Menschen hier“ ist ein Film von zwei Moskauer Studenten, die in den Krieg gingen und versuchten Menschen zu zeigen, welche dort alles miterlebt haben. Der Film erzählt vom bewaffnetem Konflikt im Donbass, welcher in erster Linie die Zivilisten traf. Die echten Menschen wurden zu Hauptfiguren: ein Künstler, eine Ballett-Tänzerin, Ärzte und Lehrer, Kinder und Teilnehmer des Widerstands. Sie beantworten die Frage, was der Grund war für die bewaffneten Angriffe auf Schulen und Kindertagesstätten, Wohnblöcke und Spielplätze. Dies ist nicht nur eine Geschichte vom Krieg, sondern sie ist über das Kriegs- Theater und deren Gründe, eine Geschichte des Krieges an einem Ort, wo Menschen leben.


– Donezk Roulette – Haben Sie genug Glück, zu überleben?

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *